Montag, 31. Dezember 2012

Jahresrückblick 2012

Schon auf einem meiner  Lieblingsblogs "Kugelzeit" mit Freude gelesen und deshalb nun auch mein Senf dazu:

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
Im Großen und Ganzen würde ich diesem Jahr eine gute 7 geben. Der Start war etwas holprig, da ich durch eine Lebensmittelvergiftung unsere Hochzeitsreise nach San Francisco etwas verdorben hatte. Dann kann ich mich eigentlich nur an ganz viel Arbeit erinnern, was aber auch heißt, das mein Laden-Baby mittlerweile gut gewachsen ist. Unser privater Umzug hat dieses Jahr dann abgerundet, denn ich fühle mich in unserem neuen Zuhause so wohl wie nie und wirklich angekommen.


2. Zugenommen oder abgenommen?
Die Waage sagt zwar, dass sich nichts getan hat, aber ich fühle mich schon eher dicker als noch 2011... :/

3. Haare länger oder kürzer?
Meine Haare sind wieder länger geworden. Ich habe es aber in diesem Jahr tatsächlich auch nur EIN EINZIGES Mal zum Friseur geschafft...

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Ich würde mich nicht wundern, wenn ich demnächst den Spitznamen "Manni Maulwurf" bekomme, aber gucken konnte ich ja eh schon immer nicht sooo gut...

5. Mehr Kohle oder weniger?
Eher weniger, dafür fühlt es sich aber umso besser an! Denn es ist echtes eigenes Geld aus meinem kleinen Laden! <3

6. Besseren Job oder schlechteren?
Definitiv besser! Der eigene Chef zu sein, ist zwar auch nicht immer leicht und mit viel Arbeit verbunden, aber ich würde es NIE WIEDER gegen meinen alten Job eintauschen.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Wenn man davon absieht, dass wir uns eine neue Küche gekauft haben, würde ich behaupten, dass ich in diesem Jahr weniger Geld ausgegeben habe.

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Tickets für ein kleines, feines Konzert meiner Lieblingsband Placebo! (#hach) Nachdem ich noch im letzten Jahr Konzerttickets verfallen lassen musste, war dies für mich die absolute Entschädigung inkl. Erste-Reihe-Stehen und Herzklopfen.

9. Mehr bewegt oder weniger?
Ich bin, wie immer, fleißig mit dem Rad zur Arbeit gefahren und zur Mitte des Jahres hatten der Mann und ich uns auch mal am Joggen versucht. Dann kamen aber Krankheiten und schlechtes Wetter dazwischen und das Laufen wurde (erstmal) wieder ad acta gelegt. :(

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Die übliche Erkältung und mein regelmäßiges Magengeschwür habe ich nicht ausgelassen, aber als Selbstständige überlegt man sich das mit dem Kranksein immer zweimal... Dazu folgender Dialog mit meinem Hausarzt: "Soll ich Ihnen einen gelben Schein mitgeben?" - "Herr Doktor, ich bin selbstständig." - "Naja, dann können Sie sich ihn an die Wand hängen!" O_o

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
siehe oben. Ich habe zwar auch noch immer Probleme mit meinem Magen aber wie schon gesagt - krank machen ist jetzt eben nicht mehr so einfach drin.

12. Der hirnrissigste Plan?
Unsere Hochzeitsreise im Januar 2012. Es war einfach zu kurz und zu anstrengend "mal eben" nach San Francisco zu fliegen. Die Lebensmittelvergiftung war dann noch das Tüpfelchen auf dem i. Trotzdem war es sehr schön und wir denken an das Meiste sehr gern zurück.

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Ich bin dieses Jahr nicht besonders abenteuerlustig gewesen. Aber das Arbeiten mit der Kapp-Säge bei der Renovierung unserer Wohnung hat mir trotzdem immer Angst gemacht. :D

14. Die teuerste Anschaffung?
Nach wie vor ist die Selbstständigkeit ein ganz schön teurer Luxus, auch wenn es super ist. Außerdem natürlich unsere neue Küche, die zum Ende des Jahres nochmal ordentlich zu Buche geschlagen hat.

15. Das leckerste Essen?
Der Burrito von Chipotle in San Francisco. Von dem träume ich heute noch und kriege dabei einen Mordshunger.

16. Das beeindruckendste Buch?
Die Hunger Games-Reihe hat mir gut gefallen und ich habe sie dementsprechend verschlungen.

17. Der ergreifendste Film?
Ich - einfach unverbesserlich. Ich habe ein Faible für Zeichentrickfilme. Und wer kann schon dem "fluffy unicorn" widerstehen???

18. Die beste CD?
Spätzünder ich weiß, aber in diesem Jahr habe ich Ellie Goulding lieben gelernt. Insbesondere Lights. Wie heißt es so schön im Blogger-Deutsch: Große Liebe! :P

19. Das schönste Konzert?
Ganz klar natürlich das schöne Placebo-Konzert. So nah war ich der Band zuletzt bei meinem ersten Konzert 1998. Und ich war bei vieeeeelen Konzerten, das will also was heißen!

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Meinem Herzensmann und einer Hand voll lieben Freunden.

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
siehe Nr. 20

22. Zum ersten Mal getan?
30 geworden! :D Hatt nicht wehgetan, bin auch nicht über Nacht grau geworden, aber wird so schnell wohl auch nicht wieder passieren...

23. Nach langer Zeit wieder getan?
Joggen gegangen. Ich habe es immer gehasst, weshalb es mich auch viel Überwindung kostete. Dann war es aber doch unerwartet schön. Ich hoffe, dass ich im neuen Jahr vielleicht wieder damit anfangen kann.

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?
Zahnarztbesuche, Umzugsstress, Gelaber von doofen Menschen

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Wir können es schaffen, auch wenn es Menschen gibt, die es uns nicht gönnen.

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Kurztrip ans Meer zum Geburtstag meines Mannes.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Überraschungsparty zu meinem 30. Geburtstag - auch wenn ich Überraschungen eigentlich nicht mag!

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
"Danke, dass du an meiner Seite bist."

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
"Danke, dass ich an deiner Seite sein darf."


30. Dein Wort des Jahres?
Nagellack


31. Dein Unwort des Jahres?
Jahresabschluss

32. Dein(e) Lieblingsblog(s) des Jahres?
Besonders ans Herz geht mir immer Frau Elch, www.kugelzeit.com - absolut lesenswert!
Ansonsten natürlich auch ganz viel Schminkie- und Nagellack-Blogs, aber da sticht keiner besonders heraus... Schaut einfach mal unter "Lesen lohnt sich..."!

Kommentare: