Sonntag, 30. Dezember 2012

Make me up 2012

Da mein Blog noch recht leer ist und damit ihr mich ein bisschen besser kennenlernt, nehme ich mir ein paar Jahresrückblicke anderer Blogs zum Vorbild. Los geht es mit der Beauty-technischen Rückschau:

Welche neuen Erfahrungen/Erkenntnisse konntest du in diesem Jahr sammeln? 

Kosmetik: Du brauchst einfach nicht den 150. Lidschatten/ Eyeliner/ Lippenstift. (Bei Nagellacken mache ich immer noch Ausnahmen...) Nachdem meine Sammlung in 2011 noch rapide angestiegen ist und ich jeder LE wie ein Junkie hinterher gejagt bin, hat sich in diesem Jahr so etwas wie Zufriedenheit eingestellt. Ich habe mittlerweile eine anständige Sammlung an Kosmetik angehäuft, die ich auch sehr gerne benutze. Ich muss nicht mehr jedes Teil haben, das neu erscheint und muss innerlich lächeln, wenn ich die "gehypten" Produkte auf Blogs danach nie mehr wiedersehe. Nur bei Nagellack fehlt mir anscheinend noch immer eine Synapse, die sagt: "Schluss jetzt! Das reicht für 10 Leben!"





Blick auf die Babys in meinem butter London Display, das ich im November vor dem Sperrmüll meines örtlichen Douglas retten konnte. Wie konnten die nur!!! o_O

Blogs: Ich schaue mir immer noch wahnsinnig gern gut gemachte Make-ups an und lese auch gern die Meinung anderer zu den neuesten LEs und Produkten. Mittlerweile hat sich bei mir aber eine leichte Übersättigung eingestellt und ich erwische mich immer wieder dabei, wie ich Posts ungelesen weiterklicke. Gerade bei den "größeren" Beauty-Blogs fehlt mir mittlerweile ein bisschen das Persönliche, weshalb ich mich immer mehr nach Blogs mit persönlichem Charakter umsehe, die nicht zwangsläufig aus der Kosmetikecke kommen.

Welche Produkte durften 2012 in deiner täglichen Routine nicht fehlen? 
Garnier Miracle Skin Perfector mit Matt-Effekt, Chanel Poudre Universelle Libre, Catrice Lashes to Kill Mascara, Urban Decay Naked 2 Palette, Max Factor Kohl Kajal in Natural Glaze (ist wohl schon mein 3.!), Manhattan Powder Rouge in Fresh Peach (so gesund leuchtend, da sag ich nur: "Coralista who???"). Eigentlich gehört für mich hier auch der Micro Cell 2000 Nagelhärter rein, denn er ist (wenn auch nicht täglich) bei jeder Maniküre dabei und hat meine Nägel mit ordentlich Chemie gerettet. :D




Was sind deine Top-Entdeckungen des Jahres 2012? 

Dekorative Kosmetik: Garnier Miracle Skin Perfector mit Matt-Effekt - wieder mal ein typischer Fall von Zufallsfund. Auf der Suche nach einer BB-Cream bin ich im Laden über diese gestolpert. Kein Blog-Hype, keine Werbeflut und trotzdem hat dieses kleine Tübchen in kürzester Zeit mein Herz erobert.




Pflege: Ich schwöre noch immer auf Clinique. Sowohl die 3-Phasen-Reinigung als auch meine Superdefense Creme. Neu dazu gekommen ist die Superdefense Augencreme, die ist zwar leider teuer, aber auch wirklich gut. Gut und günstig ist dafür der Rival de Loop Augen Make-up Entferner ölfrei, da kommt mir nie wieder ein anderer ins Haus!




Haare: Absoluer Gewinner ist für mich in diesem Jahr Balea mit der Oil-Repair-Serie. Sie pflegt nicht nur absolut göttlich sondern riecht auch so gut, dass ich mir am liebsten jeden Tag die Haare waschen würde... :D

Nägel: Neben dem Micro Cell 2000 ist bei mir auch jedes Mal der Essence Studio Nails Better Than Gel Nails Topcoat dabei. Seitdem habe ich keine Probleme mehr mit meinen Lacken und sie halten bis zu einer Woche! Das hätte ich vor einem Jahr noch für nen schlechten Witz gehalten...




Was sind deine Flop-Entdeckungen des Jahres 2012?
Meine Flops 2012 sind für mich ein klassischer Fall von Hype-Veropferung: Clinique Chubby-Sticks (gibt es schon länger, aber ich habe erst 2012 einen gekauft) und Revlon Lip Butters. Freue mich für alle, die gut damit klar kommen und sie lieben. Ich find sie absolut doof. Punkt.





Welche war die Marke und Kollektion des Jahres für dich und warum? 
Für mich war Essie in diesem Jahr DIE Marke. Erstens ist es ja für uns alle so viel einfacher geworden an die Produkte zu kommen, zweitens stimmt für mich hier einfach das Preis-/ Leistungsverhältnis und drittens gab es hier in diesem Jahr einfach die schönsten Kollektionen (insbesondere Leading Lady und Stylenomics).



Welchem Produkt bist du am meisten hinterhergejagt?
Nachdem mir schon 2011 Chanel's "Soleil Tan de Chanel" so gut gefallen hatte, musste ich auch die 2012-Auflage haben. Was habe ich dem Launch entgegen gehibbelt. Ich mag mein "Sable Rose" noch immer, aber den Vorgänger konnte es nicht vom Thron stoßen. Überhaupt hatte Chanel für mich dieses Jahr höchstes Anfixpotenzial und ich bin glücklich, dass ich pünktlich zum Jahresende noch "Malice", den wohl schönsten Lack des Jahrhunderts in den Händen halten durfte. Dafür sind liebe Freunde von mir extra quer durch die Niederlande getourt. <3




Liebe auf den ersten Blick – welches Produkt hatte dich in den letzten 12 Monaten schon beim 'Hallo'?
Auch hier ist es nochmal Essie, in diesem Fall wohl Recessionista. Diese Farbe hat mich schon beim ersten Pinselschwung gehabt. Genau wie eigentlich auch "Grey-t to be here" von essence. Tollste Farbe, tollster Pinsel - einfach ein Traum!



Das teuerste Produkt, welches du dir dieses Jahr gekauft hast? 
Hier waren es dann auch die Nachjagprodukte, die den Preis hochgetrieben haben. Das "Sable Rose" Bronzing Powder war das teuerste Produkt in diesem Jahr, gefolgt wohl von der Naked 2 von Urban Decay.



Was war deiner Meinung nach der unschönste Kosmetiktrend 2012?
Mit neonfarbenen Lippen werde ich einfach nicht warm. Das sieht für mich dann doch zu sehr nach Fasching aus. Nur Lady Gaga darf das! :D Und, ich weiß nicht mal ob das überhaupt je Trend war, aber: French Pedicure ist für mich als Fußhasser so das Widerlichste was es gibt...

Was hast du in diesem Jahr gesucht, aber noch immer nicht gefunden und welche Wünsche hast du in Sachen Kosmetik für das Jahr 2013?
Da fällt mir wirklich nichts ein. Mittlerweile gibt es eigentlich in jedem Preissegment gute Produkte und auch bei den Farben bleibt doch kaum noch ein Wunsch offen. Nagellack finde ich aber nach wie vor spannend und erwarte schon die nächsten bunten Trends!

Abschließend, dein kosmetische Jahr 2012 in drei Worten: 
Hype (hat mich zuletzt genervt), Übersättigung (habe ich mittlerweile erreicht), Nagellack (meine absolute und einzige Sucht dieses Jahr)

Alle Fotos stammen von meinem Instagram-Account. Besucht mich auch dort unter @chevalmont!

Kommentare:

  1. Deinen ersten Punkt (Du brauchst einfach nicht den 150. Lidschatten/ Eyeliner/ Lippenstift.) hätte ich eigentlich auch so übernehmen können. Wobei ich schon Ende 2011/ Anfang 2012 aufgehört habe wahllos neue Produkte zu kaufen, die ich annähernd schon so zu Hause habe. Immer klappt das natürlich nicht ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt ja auch durchaus immer noch Produkte, bei denen es sich lohnt zuzuschlagen... ;)

      Löschen
  2. Danke für die Beantwortung des TAGs! Ich lese die Antworten total gerne! Das Butter London Nagellackdisplay hätte ich auch gerettet! Der Wahnsinn!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte auch wirklich Schnappatmung, als ich es dort stehen sah! :D

      Löschen